"Always forgive your enemies - nothing annoys them so much"Oscar Wilde

werist KOMPONIST

Wer ist Carl Friedrich Abel?

Wer ist Carl Friedrich Abel?

Carl Friedrich Abel studierte bei seinem Vater Christian Ferdinand und (als Schüler der Leipziger Thomasschule) vielleicht auch bei Johann Sebastian Bach in Leipzig. 1748-58 wirkte er als Gambist im Dresdner Hoforchester. Anschließend unternahm er Konzertreisen, die ihn nach London führten, wo er sich 1759 endgültig niederließ. Sein Ruhm als Gambenvirtuose wuchs rasant, aber er war auch als Cembalist und Hornist aktiv. Er wurde Kammermusiker der Königin Sophie Charlotte. 1765, drei Jahre nach der Ankunft von Johann Christian Bach in London, gründete er mit ihm die "Bach Abel Concerts", die neben dem Paris Concert Spirituel die bedeutendste europäische Konzertgesellschaft zwischen 1765 und 1780 darstellten vor Bachs Tod (1782) nahm der Erfolg ab. Das musikalische Werk von Abel, das der Mannheimer Schule stilistisch nahe steht, enthält zahlreiche Werke für Viola da Gamba und Bass, Sonaten für Cembalo mit verschiedenen Instrumenten sowie Streichquartette, viele Symphonien, eine Sinfonia concertante und Cembalo, Flöte und Violoncello konzerte.